Studio Dieter Jüngling

B Geschichte, Theorie & Baukunst
Bachelor’s degree programme in Architecture Design Studio WS 2016‐2017
Professor: Dieter Jüngling
Integration: Alberto Alessi

Wohnen in Not

„Das alte Wort bauen, zu dem das „bin“ gehört, antwortet: „ich bin“, „du bist“ besagt: ich wohne, du wohnst. Die Art, wie du bist und ich bin, die Weise, nach der wir Menschen auf Erde sind, ist das Buan, das Wohnen. Mensch sein heisst: als Sterblicher auf Erde sein, heisst: wohnen“ schreibt Martin Heidegger in seinem Aufsatz: Bauen, Wohnen, Denken.
Wohnen als existenzielles Grundbedürfnis des Menschen hat in unterschiedlichen Kulturen verschiedene Formen entstehen lassen, die unterschiedliche Arten des Zusammenlebens spiegeln. Das vertiefte Studium dieser uns fremden Wohnformen mir der reflektierten Gegenüberstellung mit den Wohnphilosophien unserer Architekturgeschichte und den eigenen individuellen Wohnerfahrungen werden zur Basis der Entwurfsaufgabe verdichtet.
Nicht nur der anhaltende Flüchtlingsstrom in unseren Kulturraum, sondern auch Menschen in einer sozialen oder wirtschaftlichen Notlage aus unserem gesellschaftlichen Umfeld sind auf Wohnraum angewiesen, der nicht nur die minimalen existenziellen Bedürfnisse befriedigt, sondern auch zum Ort der Geborgenheit und neuen Heimat wird.
Wir werden ein Wohnhaus mit Wohnungen für Flüchtlinge und in notgeratene Menschen in Zürich entwerfen.

 

Advertisements